Sketches on Valle Borghesiana

The illegal masterplan and everyday life

3 Kanal Videoinstallation 28′ und Wandinstallation / 2013-2015
eine Produktion für S.M.U.R. in Zusammenarbeit mit Antonella Perin und Alessandro Lanzetta

Installation Antonella Perin, Susanna Perin, Alessandro Lanzettamaxxi-Percorsi-Informali17294-1Side view installation Antonella perin, Susanna Perin, Alessandro Lanzetta

Valle Borghesiana, eine informell entstandene Siedlung in Rom, befindet sich in der Phase der „Normalisierung“. Das Gebiet ist in 1970 durch die illegale Parzellierung eines Großgrundbesitzes aufgeteilt worden. Die Struktur der Siedlung entspricht dem Raster, das der Großgrundbesitzer angelegt hatte. Ironischerweise ging die sich weit erstreckende Siedlung, so aus einem illegalen „Masterplan“ hervor. In der Installation werden die vielfältigen Beziehungen zwischen Macht und Politik und deren Verquickung thematisiert. Der Alltag der Bewohner_innen steht dabei im Spannungsfeld zwischen den unsicheren Besitzverhältnissen und dem Traum vom Eigenheim.

Die Bürger_innen der Siedlung sind sich bewusst, Akteure einer ungeschriebenen Geschichte und Mitgestaltende politischer Prozesse zu sein.

Wie in allen informellen Gebieten ist das – meist selbst erbaute – Haus aus der Not entstandenen. Das Haus passt sich flexibel den temporären Bedürfnissen der Familie an. Dabei ist es auch Ausdruck einer individuellen gestalterischen Freiheit.

Installationsansicht: Informal Paths the Independent MAXXI, Galleria 2 bis, 2 April – 3 Mai 2015
www.theindependentproject.it