home

Installationssansicht

 

Aug um Aug

Torfeld Süd

Map1: Akteure

Artefact bietet eine online Dokumentation von kollektiven, transdisziplinären  Projekten,  einzelkünstlerischen Produktionen und Texten von Susanna Perin.

Ich beschäftige mich seit Jahren mit den Themen Migration (Rassismus, Medien- und Repräsentationskritik), städtischer Raum, neue Arbeitsbedingungen und Kulturalisierung der Ökonomie. Speziell interessiert es mich, verschiedene Themenkomplexe aus den sich gegenseitig bedingenden Schnittstellen zu reflektieren.
Meine Ausstellungsprojekte und Produktionen sind kontextspezifisch, ortsbezogen und kollaborativ.  Arbeite ich an einem Thema, lade ich KünstlerInnen, TheoretikerInnen, vor Ort tätige, oder zum Thema arbeitende Vereine, Gruppen, Netzwerke zur aktiven Teilnahme ein. Selten beziehe ich mich explizit auf den Kunstraum und wenn, dann eher um darin diese spezifische Öffentlichkeit zu erreichen. Durch meine Arbeit möchte ich einen Raum schaffen, wo Wissen durch kollektive Prozesse und gesellschaftlicher Aushandlung entsteht und vermittelt wird. Wissensproduktion – und dessen Vermittlung/ Visualisierung sollen zu einer (parteiisch geführten) Auseinandersetzung und Diskussion führen.

 

Projekte eine Auswahl

S.M.U.R. (2013 on going)
Informal Common Grounds of a Metropolitan Area
Self Made Urbanism Rome
ein Projekt der neue Gesellschaft für bildende Kunst, Berlin in  Zusammenarbeit mit metroZones – Center for Urban Affairs (Berlin) and SMU-research (Rom/Aarau)

Self Made Urbanity Research (2009 –  on going)
The SELF MADE URBANITY project observes the city of Rome as a cross point where urban phenomena of the Northern and Southern hemisphere are very near together.

Produktionen eine Auswahl

Greetings from Valle Borghesiana/ Saluti da Valle Borghesiana (2012)
SMU– research at 13th Biennale di Venezia
The title “Common Ground” of the 13th International Architecture Biennale, is an opportunity for SMU– research to present the neighborhoord Valle Borghesiana.

Szene und Mythos (2010)
SYSLAB (Oliver Krähenbühl, Susanna Perin, Félix Stampfli) produziert eine Installation für visarte Ausstellungsraum Goldenes Kalb, welche durch eine Plakataktion im öffentlichen Raum erweitert wird. Inhaltlicher Bezug

Sous Sol
Die Installation Sous Sol setzt sich mit dem Thema Migration auseinander. Dabei überschneiden und ergänzen sich theoretische und biografische Aspekte. Referenzrahmen ist die Auseinandersetzung von Kunst- und Kulturschaffenden im deutschsprachigen Raum seit den 90er Jahren.